Herzlich willkommen bei der Europa-Union NRW

Die Europa-Union Deutschland (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns für die europäische Einigung. Wir sind aktiv auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Rund 18.000 Mitglieder sind in 16 Landesverbänden mit rund 350 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt und haben Partnerorganisationen in über 30 Ländern Europas. Mehr zu unseren Zielen und Aktivitäten.


Aktuelle Meldungen:

Europa-Union & JEF im Landtag

Zu einem Besuch der besonderen Art waren die Europa-Union und JEF NRW im März in den Landtag nach Düsseldorf eingeladen. Der Präsident des Landtags, André Kuper, empfing die Gäste mit weiteren Vertretern der europa-aktiven Zivilgesellschaft im neu gestalteten Besucherzentrum. Hier können auf einer Rundum-Projektionsfläche Struktur und Aufgaben des Landtags dargestellt und an verschiedenen Aktionssäulen erlebt werden. » weiterlesen

Europa 2019. Wir sind bereit! – Mitgliedermagazin „Europa aktiv“ neu erschienen

Die Europawahl kann kommen. Die gemeinsame Kampagne von EUD und JEF ist in der heißen Phase und die Landes- und Kreisverbände sind gut vorbereitet. Unter dem Slogan #EuropaMachen mischen wir uns sicht- und hörbar in die öffentliche Debatte um Europas Zukunft vor dieser richtungsentscheidenden Wahl ein. EUD-Präsident Rainer Wieland betont: „Die große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger will ein geeintes, freiheitliches und solidarisches Europa. Nun kommt es darauf an, diese Mehrheit zu mobilisieren, an die Wahlurnen zu bringen, damit... » weiterlesen

Rheinenser am Pulsschlag Europas

Die Europawahl am 26. Mai wird über die Zukunft Europas entscheiden. Davon überzeugte sich im März in Straßburg eine politisch interessierte Gruppe aus dem Münsterland auf Einladung der Europa-Union Steinfurt auf einem Seminar des Deutschland- und Europapolitischen Bildungswerkes. Wer populistisch das „Europa der großen Themen“ verzwergen will, der wird den Weg in eine erfolgreiche europäische Zukunft verbauen. So das Fazit am Ende des Seminars. » weiterlesen

EU-Sozialunion – Chance oder Risiko für Europa

Ralph Sina, EU-Korrespondent und Leiter des WDR/NDR-Hörfunkstudios in Brüssel, der für die von Europa-Union und KAB organisierte Podiumsdiskussion zum Thema “EU – Sozialunion” extra aus der Hauptstadt Belgiens ins Bürgerhaus Baumberg nach Monheim gekommen war, begann die Veranstaltung mit einem hochaktuellen Kurzbericht zur Woche in Brüssel. Dabei gab er einen lebhaften Überblick über das Brexit-Drama aus Brüsseler Sicht, mit der noch immer nicht abgeschlossenen chaotischen Abstimmungsserie des britischen Unterhauses und dem... » weiterlesen

Europäische Bürgerinitiative – Weg frei für die Bürger

„Für die Europa-Union Deutschland ist die Europäische Bürgerinitiative (EBI) ein einmaliges Werkzeug, um ergebnisorientiert öffentliche Debatten über Europa zu führen, der europäischen Politik neue Impulse zu verleihen, die Zivilgesellschaft zu stärken und das Entstehen einer europäischen Öffentlichkeit zu befördern. Wir begrüßen daher die nun beschlossene Überarbeitung der EBI. Es hat sich gelohnt!“, sagt Christian Moos, Generalsekretär der überparteilichen Europa-Union Deutschland. » weiterlesen

Initiative für eine europäische Renaissance: UEF Präsident Sandro Gozi "Wir europäische Föderalisten sind bereit!"

Der heute in mehreren europäischen Zeitungen veröffentlichte Brief des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron an die europäischen Bürgerinnen und Bürger ruft zu einer europäischen Renaissance auf. Macrons zum Teil konkreten Vorschläge zielen auf ein souveränes Europa, das die Menschen schützt, die Freiheit bewahrt und seine Werte verteidigt. » weiterlesen

Wahl-Arena in der ARD

Köln: Vor der wichtigen Europawahl am 26. Mai diesen Jahres werden nun doch die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten im öffentlich-rechtlichen Rundfunk im Rahmen einer Wahl-Arena mit großer Bürgerbeteiligung präsentiert. Wie in den Aufsichtsgremien der anderen öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten wurde auch im WDR Rundfunkrat angeregt, dieses Ereignis an prominenter Stelle (im Abendprogramm) und auf dem Hauptsender auszustrahlen. » weiterlesen

Erste Wahl: Europa!

So lautete das Motto der Veranstaltung der Auslandsgesellschaft.de im Februar in Münster, bei der es vor allem um die Rolle der Zivilgesellschaft im Vorfeld der Europawahl ging. NRW-Europaminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner außerte sich in seinem Grußwort besorgt über die zunehmenden europaskeptischen Tendenzen in einigen EU-Mitgliedsstaaten. In Polen habe er kürzlich in Gesprächen anhören müssen, dass sich die EU nicht in die nationalen Belange des Landes einzumischen habe. „Aber die Staatengemeinschaft verliert jede... » weiterlesen

Mehr Europawahlkampf in Politik und Gesellschaft! Spitzenverbände der Europäischen Bewegung Deutschland veröffentlichen Europawahlpapier

Genau drei Monate vor der Europawahl fordert die Europa-Union Deutschland gemeinsam mit der Europäischen Bewegung und weiteren EBD-Mitgliedsorganisationen mehr Europapolitik und mehr Wettbewerb um europapolitische Inhalte. EUD-Generalsekretär Christian Moos betont: „Bei der Europawahl geht es um nichts geringeres als die Zukunft der europäischen Integration und der freiheitlich-rechtsstaatlichen Grundordnung in Europa. Ein wahrhaft europäischer Wahlkampf ist 2019 deshalb so wichtig wie nie zuvor. Deshalb darf auch ein TV-Duell aller... » weiterlesen

Ankündigung: Unsere Antwort auf den Brexit - Initiative UK-EUD-Lifeline

Wir bauen eine zivilgesellschaftliche, europäische Brücke zum Vereinigten Königreich! Auch bei uns wird über den Brexit diskutiert und wird Stellung bezogen, aber bisher gab es von der Europa-Union noch keine praktischen Angebote für den Fall eines britischen EU-Austritts und für zukünftige europäische deutsch-britische Kontakte. Dies soll sich mit der Initiative UK-EUD-Lifeline ändern. Die Europa-Union NRW e.V. hat als Initiator und Koordinator einen Anfang gemacht. Wir bieten die Initiative auch auf dem kommenden Bundeskongress... » weiterlesen