Aufwachen: #EuropaMachen! in Rheine

Wir alle kennen das: Von einem ins Wasser geworfenen Stein breiten sich immer größere Wellen aus! Ähnlich ging es bei den Überlegungen der EUD-Steinfurt zur diesjährigen Europawoche. „Ge-meinsame Werte – gemeinsame Zukunft“ so lautet 2019 das vom NRW-Europaminister ausgegebene Motto, aus dem in der größten Stadt des Kreises Steinfurt unter Federführung der EUD bereits eine Bürgerbewegung geworden ist. Unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Dr. Peter Lüttmann entwickelte die EUD-Steinfurt mit weiteren Freunden Europas das vom 04. bis 25. Mai 2019 geplante Projekt „Aufwachen: #EuropaMachen“. Derzeit wachsen noch das Programmangebot und die Zahl der daran Mitwirkenden. Klar ist aber, dass die vielfrequentierte Fußgängerzone mit Europa- und Landesfähnchen überspannt werden und so das gemeinsame europäische Dach darstellen wird. Darunter sind vielfältige Aktionen geplant, die die gemeinsamen Europäischen Werte in den Mittelpunkt rücken.

Wir alle wissen das: Bei der Europawahl 2019 steht der Fortbestand der EU auf dem Spiel.
Wir aber sagen: Über 70 Jahre Frieden in Europa, die Freizügigkeit, innerhalb der EU zu reisen, zu arbeiten und zu wohnen, die Gedanken-, Religions-, Meinungs- und Informationsfreiheit, die Demokratie, das passive und aktive Wahlrecht für die Wahlen zum EU-Parlament, die Gleichstellung vor dem Gesetz, die Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte überall in der EU dürfen dieser Gefahr nicht ausgesetzt werden.

Aus dieser Überzeugung heraus schließen sich viele Verein, Verbände, Organisationen und einzelne Menschen der auch bundesweiten Aktion „#EuropaMachen“ der Europa-Union Deutschland an.