Der neue Newsletter und die ersten sechs Monate des aktuellen Landesvorstandes

Liebe Mitglieder,

ich freue mich, Sie heute über diesen Weg, unseren Newsletter der Europa-Union NRW, anzusprechen. Dieser Auftritt wurde auf der Landesversammlung 2018 in Steinfurt so beschlossen. Sie haben mir einen sehr aktiven und arbeitsbereiten Vorstand an die Seite gewählt und meine Ideen zum Umbau unserer Europa-Union NRW scheinen auf einem guten Wege.

Foto: Peter Wahl

Ich bin sehr dankbar für die intensive Vorarbeit unser neuen Arbeitsgruppe (AG) Außenwirkung und Öffentlichkeitsarbeit und besonders Markus Thürmann für seinen Einsatz - auch bei dieser Ausgabe des neuen Newsletters - wieder sehr gelungen!

Das Ergebnis lässt sich nicht nur sehen, sondern bietet auch in der Erweiterung durch Ihre Beiträge, unser interessantes und vielfältiges Wirken der Europa-Union der Kreis und Stadtverbände in NRW abzubilden. Nutzen Sie gerne dieses Organ! Wir zeigen dadurch auf, welche Wirkung die neue Satzung und der neue Landesvorstand, als Arbeitsvorstand, hat und welche weit reichenden Beschlüsse bereits gefasst wurden.

Die AG Inhalt und Positionen hat für den EUD Bundeskongress Ende März ’19 in der Lutherstadt Wittenberg nennenswerte Anträge eingereicht und Gabriele Tetzner hat dort in ihrer neuen Mitgliedschaft in der Antragskommission der EUD mitgewirkt, um auch unsere Anträge mit der Empfehlung der AK auszustatten und auf dem Bundeskongress abzustimmen. Unser Vorstand ist auch sehr stolz auf Dr. Sigrid Fretlöh, die als
Europa-Expertin viele Phönix Sendung zum BREXIT bereichert.

Unsere AG Netzwerke war auch bereits aktiv und hatte Kontakte zum Regionalverband Ruhr, dem Städte- und Gemeindebund und Beteiligung an Terminen der Auslandsgesellschaft.de, dafür gebührt Ulrich Beul, aber auch dem Vize-Präsidenten der EUD, Heinz Schaumann, mein besonderer Dank.

Sicher haben Sie unseren Erfolg bemerkt: Unsere EUD- und JEF-Forderung nach der Übertragung des Spitzenkandidatenduell zur Europa-Wahl wird in Form einer Wahl-Arena im Hauptprogramm der ARD mit Bürgerbeteiligung stattfindet und nicht auf Phönix versteckt. Dabei hat die Mitgliedschaft im WDR Rundfunkrat, wie auch die in vergleichbaren Gremien anderer Länder, geholfen.

Ich danke für Ihre bisherige Unterstützung und freue mich auf Sie,

ggf. bei der Europa-Wahl Arena am 04., 09. oder 11.04. in Bocholt

“Glück auf“

Ihr,

Peter W. Wahl

Landesvorsitzender

TwitterFacebookLinkedInEmail