Eine europaweite Meinungsöffentlichkeit?

Dr. Gerhard Kappius von der Europa-Union Köln initiierte Anfang November eine Diskussionsrunde zu einer Frage, die ihn schon seit Langem beschäftigt: Wie kann im öffentlichen Raum in Europa gemeinsam über die EU diskutiert werden?

Anita Bethig (phoenix Europabüro Brüssel) und Moderator Tobias Kunstein (Europa-Union Köln)

Gemeinsam mit den Expertinnen Anita Bethig (phoenix Europabüro Brüssel) und Ulrike Christl (Redakteurin euro|topics) wurde über die Rolle der Medien, den Bedarf eines gemeinsamen Sprachrohrs in Europa, die Herausforderung der Sprachenvielfalt und das Interesse der Bürger*innen an europapolitischen Themen diskutiert. Zahlreiche Gäste besuchten die Veranstaltung in der VHS und beteiligten sich mit Fragen und Diskussionsbeiträgen an dem Gespräch. Auch wenn einem öffentlichen Diskursraum damit noch nicht genüge getan ist, sollen auf der Website der Europa-Union NRW in naher Zukunft EU-Informationsquellen dargestellt werden.

Kennen Sie z.B. schon euro|topics? Die tägliche Presseschau zeigt, welche Themen Europa bewegen. In einem E-Mail-Newsletter werden jeden Tag wichtige Stimmen aus 32 Ländern gesammelt und übersetzt. Die Korrespondenten sichten dazu mehr als 500 Medien. Zum Newsletter anmelden kann man sich unter folgendem Link: www.eurotopics.net/de/

TwitterFacebookLinkedInEmail