Europa-Union NRW auf dem Bundeskongress in der Lutherstadt Wittenberg

Die Europa-Union Deutschland lädt zum 63. Bundeskongress am 30./31. März 2019 nach Wittenberg ein. Mit den Präsidiumsmitgliedern Heinz-Wilhelm Schaumann und Peter Wahl sind weitere 15 Delegierte dabei. Inhaltlich will der NRW-Landesverband mit gleich vier Anträgen zum Bundeskongress beitragen: „Europa und Kommunen“, „Wir wählen Europa“, „Europas Zukunft ist der Bundesstaat“ und „Antwort auf den BREXIT – Initiative UK-EUD-Lifeline – Wir bauen eine zivilgesellschaftliche europäische Brücke“, so sind diese Anträge überschrieben. Die ersten drei Anträge entstammen unseren Diskussionen auf der Landesversammlung in Steinfurt. Über die „Antwort auf den BREXIT“ informierte unser Vorstandsmitglied Dr. Sigrid Fretlöh den Landesausschuss in Wuppertal.

Arbeitskreise zur „Zukunft Europas“, zur „Europäischen Wirtschaftspolitik“ und zur Aktion „EUD 2020“, ein Praxisworkshop „ÜberzEUgen im Kiez“ sowie ein öffentlicher Bürgerdialog „Europa vor der Wahl: Wir müssen reden“ stehen neben den üblichen Regularien eines solchen Kongresses auf der Tagesordnung.

Hier finden Sie vorab die Anträge aus NRW:

EU NRW Antrag 1 - Europa und Kommunen

EU NRW Antrag 2 - Wir wählen Europa!

EU NRW Antrag 3 - Zukunft Europas

EU NRW Antrag 4 - Unsere Antwort auf den BREXIT – Initiative UK-EUD-Lifeline

TwitterFacebookLinkedInEmail