Wahl-Arena in der ARD

Köln: Vor der wichtigen Europawahl am 26. Mai diesen Jahres werden nun doch die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten im öffentlich-rechtlichen Rundfunk im Rahmen einer Wahl-Arena mit großer Bürgerbeteiligung präsentiert. Wie in den Aufsichtsgremien der anderen öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten wurde auch im WDR Rundfunkrat angeregt, dieses Ereignis an prominenter Stelle (im Abendprogramm) und auf dem Hauptsender auszustrahlen.

Ein „Verstecken“ im Programm des Gemeinschaftssenders Phönix würde nach Auffassung der Europa-Union und der Jungen Europäischen Föderaltisten (JEF) zu wenige Menschen vor der Wahl erreichen. Heute wurde der WDR-Rundfunkrat vom Intendanten Tom Buhrow darüber informiert, dass die Wahl-Arena in der ARD stattfinden wird in Kooperation mit dem WDR und NDR. Das Format wäre ähnlich dem aus der Wahl-Arena-Ausstrahlung vor der letzten Europawahl im Jahr 2014, damals noch auf Phoenix. Seitens des WDR wird die Wahl-Arena von Ellen Ehni moderiert.

Wir freuen uns und finden: Dies ist ein kleiner Erfolg für die Europa-Union NRW - aber ein großer Erfolg für die Menschen in unserem Land.

Bericht: Peter W. Wahl, Landesvorsitzender Europa-Union NRW e.V.

TwitterFacebookLinkedInEmail