World Cafe: "Klartext EU - Was tun Beamte und Interessenvertreter in Brüssel für uns?"

Das diesjährige Bonner World Café war wieder ein voller Erfolg. Wir holten Brüssel nach Bonn – Sie konnten diejenigen fragen, die sich für Ihre Rechte und Interessen in Brüssel einsetzen und an Ihren Vorschlägen interessiert sind. Vor allem aber redeten sie Klartext und berichteten von ihrer Arbeit, die spannend und vielseitig ist, die Puzzleteile liefert für eine sichere, verständliche, gerechte Europäische Union. Besonders vor den nächsten Europawahlen 2019 möchten viele auch von Nicht-Politikern wissen, was sie für die Bürgerinnen und Bürger tun. Brüssel ist nicht "irgendwo da oben", Brüssel ist in Bonn.

Die Europa-Union Bonn/Rhein-Sieg veranstaltete wieder ein World Café, diesmal mit den Jungen Europäischen Föderalisten, der Europa-Union NRW e.V. und der Europäischen Kommission, mit Unterstützung durch das EDZ Köln. Die Expertin und Experten stellten sich nach kurzen Statements in kleinen Gruppen den Fragen der Teilnehmer und diskutierten mit Ihnen. Die Veranstaltung richtete sich an beruflich oder ehrenamtlich Tätige im Europabereich, sowie an Europainteressierte Bürgerinnen und Bürger. Alle waren herzlich willkommen!

Experten:

  • Margarete Hofmann
    Direktorin „Politik“ im Europäischen Betrugsbekämpfungsamt (OLAF)
    "Sicher vor Betrug und Korruption? Wer schützt den europäischen Haushalt?"
     
  • Dr. Stephan Koppelberg
    Europäische Kommission, Generaldirektion Kommunikation – Vertretungen in den Mitgliedstaaten
    "Wie vermittelt die Europäische Kommission Europa?"
     
  • Stefan Gran
    Leiter der DGB-Verbindungsstelle Europapolitik in Brüssel
    "Gewerkschaften in Brüssel - Der tägliche Kampf für eine sozialere Union."
     
  • Conny Reuter
    Generalsekretär des europäischen Netzwerks SOLIDAR
    "Ziviler Dialog auf EU-Ebene – Lobbyismus für die gute Sache? Die Innensicht der europäischen Netzwerke."

 

Moderation: Dr. Sigrid Fretlöh